Gustav hat das Mittelmeer erreicht

Gustav hat im Gegensatz zu Arthur und Lilly das Mamarameer gemieden. Er ist stattdessen am Sonntag (3. Sept.) direkt über Istanbul gezogen. Die Nacht verbrachte er dann schon auf der asiatischen Seitte der Türkei. Am nächsten Tag zog Gustav dann gut 300 Kilometer bis nach Zentralanatolien. Am nächsten Abend nach gut 340 Kilometer hatte er das Taurusgebirge überquert und die Gegend bei Adana in der Nähe der Mittelmeerküste erreicht.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

2 Kommentare

jens v. bruun

10.09.2017, 20:40

danke schön für meldung

Antworten

Eva Grielhüsl

08.09.2017, 22:57

Wahnsinn ist das spannend! Und auch interessant, dass die Störche solch große Strecken zurücklegen können.

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.