Gustav auf dem Sinai

Am Samstagabend (9. September) hatte Gustav bereits Israel überquert und landete auf dem Sinai, um nahe des Mosesberges zu übernachten. Für die über 1.000 Kilometer lange Strecke von der Türkei über Syrien und Israel brauchte Gustav insgesamt vier Tage.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

2 Kommentare

Kai Neubert

11.09.2017, 20:22

Bin begeistert, so nah an den Störchen dran zu sein. Man kann euch nur zu eurer großartigen Arbeit gratulieren. Lg von Kai 😀

Antworten

Martha Bürgler

11.09.2017, 13:56

Wow, eine grosse Strecke! Vielleicht hat er sich auch mal ausgeruht? Interessant, wie sie diese "Kurve" kriegen! Vielen dank für Deinen Bericht, Kai-Michael! Grüsse aus Möhlin CH

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.