Else ist wieder aufgetaucht

Seit dem 12. September hatten wir keine neuen Informationen wo sich Else befindet. Damals war side im Westjordanland. Nun ist sie wieder im Sudan östlich von Karthum aufgetaucht.

Am 13. September überflog sie Israel Richtung Sinai. Noch am Nachmittag übertquerte sie den Golf von Suez und verbrachte die Nacht auf der afrikanischen Seite des Golf direkt am Meer. Die nächste Etappe führte sie über mehr als 400 Kilometer bis nach Assuan, wo sie die Nacht mitten in der Wüste verbrachte. Am nächsten Morgen stattete sie einem bewässerten Feld noch einen kurzen Besuch ab und flog dann weiter nach Süden. Zwei Etappen über 470 und 270 Kilometer brauchte sie noch und sie hatte ihr erstes Rastgebiet im Sudan erreicht. Das Gebiet scheint für die Störche sehr attraktiv zu sein, denn die letzten Ortungen von Ole Einar kommen ebenfalls aus der gleichen Gegend.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

6 Kommentare

Ulrike Kroll

20.10.2022, 10:22

Gibt es von Enni, Toni und Lotta keine Nachrichten?

Antworten
Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

21.10.2022, 14:19

Hallo, diese Störche verfolgen wir nicht. Gruß Kai-M. Thomsen

Antworten

Iris

26.09.2022, 12:00

Hallo, warum erfährt man eigentlich nichts mehr von Gustav? Die letzte Eintragung ist vom Mai 2022

Antworten
Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

27.09.2022, 08:30

Hallo, Gustavs Sender ist deffekt und sendet nicht mehr. Gruß Kai-M. Thomsen

Antworten

Martha Bürgler

23.09.2022, 08:59

Danke für die Beschreibung von Elses Reise! Bin echt beeindruckt von den Zahlen dieser Reise, do viele Kilometer in relativ kurzer Zeit!

Antworten

Martha Bürgler

22.09.2022, 22:42

Das sind keine kurzen Strecken, die es hier zu fliegen gilt ! Schön, dass wir mitverfolgen und selbst beobachten dürfen !

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.