Ein Nachtrag für Arthur

Auf seiner letzten Etappe während seiner Rückreise wurde Arthur in Vehlow bei Kyritz beobachtet und fotografiert. Blog-Leser Uwe Oeter konnte ihn am Donnerstag (30. März) auf einem Acker bei Vehlow beobachten und seinen Ring ablesen. Erst später fiel ihm der Sender auf. Die Ringablesung hat er natürlich an die Vogelwarte gemeldet. Arthur war übrigens allein unterwegs. Das hat mich schon überrascht. Ich hätte angenommen, dass er in einem Trupp unterwegs gewesen wäre.

Arthur putzt sich auf einem Acker bei Vehlow (Foto: U. Oerter).

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

5 Kommentare

monika r.

26.07.2017, 21:47

heute gegen 20.00 uhr 9 störche in höxter-ottbergen auf hausdächern gesichtet.völlig durchnässt.

Antworten

monika r.

26.07.2017, 21:45

liebe storchenfreunde heute gegen 20.00 uhr 9 störche in ottberbergen bei höxter auf hausdächern gesichtet.

Antworten

Petra Voit

08.04.2017, 12:34

Ich denke, Arthur war mit einem Trupp unterwegs. Die anderen haben aber ihr Ziel in der Gegend erreicht. Und so macht er sich halt allein auf seine letzte Etappe heimwärts....

Antworten

Andrea Mrozeck

04.04.2017, 17:38

Hallo zusammen, ein wunderschönes Foto von einem wunderschönen Tier !! LG Andrea

Antworten

Petra

04.04.2017, 13:40

Arthur ist eine richtige Schönheit!

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.