Ein Lebenszeichen von Robert

Den ganzen Winter über haben wir nichts von Robert gehört. Mich hat das nicht beuruhigt, weil sein Sender offenbar deffekt war und wir ohnehin nur sporadisch Daten empfangen konnten. Seit Freitag (21. Feb.) meldet Robert wieder einzelne Positionsdaten. Am Freitag befand er sich im Libanon und gestern meldete er sich aus der Türkei. Da hatte er gerade Iskenderun hinter sich gelassen. Also ist Robert ganz offensichtlich schon auf dem Rückweg.

Nur, wenn er sich jetzt schon in der Türkei aufhält, kann er nicht aus dem Sudan kommen, wo er den Winter 2018/19 verbracht hatte. Ist er in Israel geblieben? Oder ist er vielleicht nur bis nach Ägypten an den Nil gezogen, um die neu entstandenen  Bewässerungsgebiete in der Sahara zu nutzen? Sein Sender meldet, dass er offenbar einige Daten gespeichert hat. Er kann sie allerdings nicht senden, weil die Batteriespannung nicht ausreicht. Vielleicht kann ich dann aber die Daten manuell herunterladen, wenn er sein Nest erreicht hat. Auf jeden Fall wird es spannend.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

8 Kommentare

Andrea Kretzschmar

27.02.2020, 11:27

Ich liebe diese wunderbaren Tiere und freue mich immer wenn es positive Nachrichten gibt. Unser Storch ist noch nicht zurück. Aber ich hoffe das er gesund auf seinen Horst zurückkehren wird. Es ist beeindruckend was die Senderstörche uns an Daten liefern und was Sie für Wege zurücklegen.

Antworten

Wolfgang Tegelhuetter

24.02.2020, 17:05

Vielen Dank für die Meldungen.. Immer wieder interessant! Und immer wieder unglaublich was die Vögel leisten!

Antworten

Brigitte Ellersiek

24.02.2020, 12:32

Ich bin sehr gespannt, ob wir noch mehr Informationen über Roberts Aufenthalt erfahren werde. Vielen Dank für die vielen und spannenden Informationen.

Antworten

Anika

24.02.2020, 11:56

Auch ich freue mich immer sehr, wenn ich Infos über die Störche bekomme - es sind einfach phantastische Tiere und ihr Leben beeindruckt mich sehr! Bei uns ist seit letzter Woche ein Storch im Nest, ich hoffe sehr, dass der Partner auch wohlbehalten eintreffen wird!

Antworten

jens v. bruun

24.02.2020, 11:32

1000 tak

Antworten

Angela

24.02.2020, 11:02

Danke vielmals für diese spannenden und schönen Updates. Sie zaubern mir immer ein Lächeln ins Gesicht und nehmen mich ein Stückerl mit auf Reisen! Liebe Grüße aus Wien

Antworten

Gabriele Scholz

24.02.2020, 10:50

Das hört sich doch gut an

Antworten

Doris Brunner

24.02.2020, 10:38

Ich hoffe und drücke die Daumen, dass jedes dieser wunderbaren Tiere sicher und gesund wieder zurückkommt.

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.