Auch Michael ist zurück

Michael ist gestern (31. März) um 14:00 Uhr in Bargen gelandet. Ähnlich wie Gustav hatte er sich in den letzten Tagen viel Zeit für den Heimflug gelassen. Am Mittwoch (27. März) erreichte er bereits Deutschland. Bis  Freitag (29. März) rastete Michael dann auf den Wiesen um Münchehofe, südlich von Berlin. Neuere Ortungen hat sein sein Sender noch nicht geliefert.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

6 Kommentare

Claudia May

02.04.2019, 16:28

Alles Gute auch für Dich, Michael! Wie schön, dass Du wieder zurück bist!

Antworten

Petra Spaarschuh, Gästehaus Village in Stapel an der Eider

02.04.2019, 15:23

Welcome back - und die besten Wünsche für ein erfolgreiches Brutgeschäft!

Antworten

Gabriele Kühnel

02.04.2019, 12:18

Schön, dass es Michael wohlbehalten zurück geschafft hat. Es freut mich, dass er in Münchehofe getastet hat, das ist nördlich vom Spreewald. Da ich mit Spreewald Kindern den Rückzug verfolge, gibt es für die Kinder einen schönen Bezugspunkt bei der Erläuterung der Route. Auch bei uns in Raddusch/Spreewald ist das Storchenpaar zurück. Stand heute in der Zeitung. Es wird mit einer Internetkamera beobachtet. Letztes Jahr wurde einer der Eltern-Störche aus diesem Nest auf der Straße überfahren.

Antworten

Gudrun Lorenz

02.04.2019, 00:46

Willkommen Michael! Auch Dir und einem hoffentlich bald eintreffenden Weibchen wünsche ich eine erfolgreiche Saison in diesem Jahr.

Antworten

Heidemarie Wehlmann

01.04.2019, 12:33

Auch ich freue mich über den guten Ausgang der langen Reise von Storch Michael. Möge es ihm in Bargen gut gehen! Vielen Dank Kai Michael für die spannende Berichterstattung.

Antworten

Birgit

01.04.2019, 10:49

Au h dir Michael ein herzliches Willkommen und meine tiefe Bewunderung für deine Langstreckenleistung😍😍

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.