Auch Gustav ist gestartet

Aus den Vorjahren wissen wir, dass Gustav sich gern mit dem Start ins Winterquartier Zeit lässt – so auch dieses Jahr. Er war am Sonntagvormittag (27. August) mit Kurs Südost gestartet. Schon drei Tage später, am Dienstagabend war er in der Slowakei, nahe der ungarischen Grenze, gelandet.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

4 Kommentare

Renate Elisabeth Agné

03.09.2017, 08:44

Auch unter Tieren gibt es Individualisten. Sicher kann auch er in einer großen Gruppe weiterfliegen. Ich hoffe so sehr, dass alle gut ankommen werden.

Antworten

jens v. bruun

02.09.2017, 20:28

danke scnön für meldung

Antworten

Nora Mills

01.09.2017, 17:29

Wir hoffen nun,das Gustav gesund sein Ziel zum Winterquartier Fliegen neue Partnerin und Jungstoerche mit ihm?

Antworten
Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

04.09.2017, 09:54

Halllo, die Jungvögel sind schon länger unterwegs, seine Partner war auch schon vor ihm unterwegs. Die Störche trennen sich nach der Brutsaison wieder, denn sie führen eine Saisonehe. Da sie ihrem Nest treu sind, können sie sich im kommenden Jahr wieder am Nest treffen und ein Paar werden. Gruß Kai

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.