Arthur bei Assuan

Arthur hat gestern (16. Sept.) den Assuanstausee erreicht. Dabei überflog er direkt den Staudamm südlich der Stadt Assuan.

Am Sonntag (13. Sept.) hatte er die Küste des Golf von Suez erreicht. Er flog aber nicht direkt über den Golf nach Afrika, sondern zog entlang der Küste der Sinai Halbinsel weiter nach Süden, bis es nicht mehr weiterging. Am nächsten Tag setzte er bei Ras Mohamed nach Afrika über. Das waren immerhin eine Strecke von 80 Kilometern über das Wasser. Er nutzte aber mehrere Wüsteninseln, um durch Thermik wieder an Höhe zu gewinnen. Dann hatte er Afrika erreicht und überquerte Hurgada, um dann weiter Richtung Nil zu ziehen. Gegen Dienstagmittag erreichte Arthur den Nil nördlich von Luxor, von dort aus ging es den Nil entlang nach Assuan.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

6 Kommentare

Martha Bürgler - Alder

21.09.2020, 09:47

Vielen Dank für die detaillierte Beschreibung ;) ! Einen guten Tag!

Antworten

Kerstin Trott

18.09.2020, 04:56

Vielen Dank für die Reisebegleitung ... es ist eine Freude, so dabei zu sein.

Antworten

Helga Gramlich-Wagner

17.09.2020, 17:07

Ganz toll. Vielen Dank für die Reisebeschreibung. Ihre Störche erschließen mir die Welt.

Antworten

Martina Marquardt

17.09.2020, 16:40

Vielen Dank für diese schöne Webseite und die Nachrichten

Antworten

jens v. bruun

17.09.2020, 13:46

danke schön

Antworten

Andreas Mayer

17.09.2020, 13:06

Herzlichen Dank für die schönen Infos

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.