Rückblick: So fand sich das Berliner Pärchen

Am 30. Januar 2017 um 7:12 Uhr morgens begann die Zweisamkeit der Berliner Waldkäuze. Zum ersten Mal sind Männchen und Weibchen im Kasten! Eine Eule ist bereits drinnen, dann kommt die zweite. Schon beim Hineinschlüpfen wird ihr liebevoll das Gefieder vom Partner zurechtgezupft. Seitdem wird oft gekuschelt.

An demselben Nachmittag zeigt die Innenkamera, wie beide Käuze am Boden des Kastens sitzen und sich liebkosen. Zuckersüß! Man erkennt auch erstmals, dass die beiden Vögel sich farblich unterscheiden. Das Männchen ist graubraun, das Weibchen rotbraun.

NABU-Waldkauzteam
NABU-Waldkauzteam

Letzte Artikel von NABU-Waldkauzteam (Alle anzeigen)

6 Kommentare

Hans Jürgen

25.04.2017, 17:24

Toll einfach klasse diese Aufnahmen. Weiter so.

Antworten

BirgitGurba

26.03.2017, 15:35

Wieso laeuft inKempten die Uhr mit, Und in Berlin hinkt die Zeit lmmer hinterher,also nicht live,oder? 26.03.2017 15:34)

Antworten
Lars Lachmann

Lars Lachmann

27.03.2017, 09:46

Liebe Birgit, diese Frage hatte ich Dir schon am 9.3. mal beantwortet. Damit Du nicht suchen musst, hier meine Antwort noch einmal hineinkopiert. Sie gilt noch immer: Hallo Birgit, ich weiß leider nicht genau, was Du meinst. Aber vielleicht beantwortet das hier Deine Frage: Bei allen Kameras läuft eine Uhr mit, die anzeigt, wann genau die gerade gezeigte Aufnahme aufgenommen wurde. Richtig „live“, also „genau jetzt“ ist das nie, denn es dauert immer eine Weile, bis das Bild von der Aufnahme bis auf Deinen Computer oder Dein Handy kommt – auch bei „live-Fernsehen“. Diese Zeitverzögerung ist in der Tat bei der Kemptener Kamera am geringsten. Die Berliner Kameras „hinken“ etwa 20 Sekunden hinterher, denn das ist unser Sicherheitspuffer, um sicherzustellen, dass der Stream bei kleinen Schwankungen der Internetübertragungsrate nicht gleich abbricht. Der Stream für Handys muss übrigens noch mal extra in einer anderen Auflösung generiert werden, was auch etwas dauert. Daher hinkt die Anzeige des Bildes auf Handys noch einmal etwas hinter dem für normale Computer gelieferten Bild her.

Antworten

Peter Schulz

25.02.2017, 18:15

...ein einmaliges Erlebnis

Antworten

Ursula Magdalena

24.02.2017, 18:23

Einfach rührend anzuschauen wie liebevoll sie miteinander umgehen.

Antworten

Jutta P.

24.02.2017, 16:44

Liebes NABU-Team Vielen Dank für die Möglichkeit, die Waldkäuzchen zu beobachten. Über die Aussenkamera kann man dann sehen, wenn der Nachwuchs das erste Mal den Kasten verlässt. Ich hoffe, es gibt Nachwuchs. Die beiden Filmchen sind schon mal vielversprechend. Bin sehr gespannt wie es weiter geht. Liebe Grüße Jutta P.

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.


%d Bloggern gefällt das: