Staren-Webcam: Blick hinter die Kulissen

Staren-Webcam: Blick hinter die Kulissen

Dass wir die Hamburger Stare beobachten können, verdanken wir Herrn O. Der 84jährige Vogelfreund und gelernte Fliesenleger hat in den letzten Jahren dutzende Nisthilfen für diverse Vogelarten an seinem Einfamilienhaus im Hamburger Süden (Altes Land) angebracht, teilweise in Eigenbau.

Neben 23 Mauerseglerpaaren hat er auch dem Vogel des Jahres, dem „Star“, fünf Kästen zur Verfügung gestellt, die seit acht Jahren fleißig angenommen werden. Im letzten Jahr war der Bruterfolg nicht sehr groß, umso spannender gucken wir auf 2018 und drücken die Daumen, dass es dieses Jahr besser wird. Da Herr O. schon viele seiner Nester mit analogen Kameras versehen hat, war er sofort begeistert, als der NABU Hamburg die Anfrage für die Webcam stellte.

Sein Garten ist mit einigen alten Obstbäumen und Stauden versehen, die den Vögeln reichlich Nahrung bieten. Bei meinem Besuch saß schon der erste Star auf dem Dachgiebel des Nachbarhauses und begrüßte mich mit seinem melodiösen Gesang!  Bei Herr O. wird ihm eine sehr kompfortable Wohnung angeboten.

Titelfoto: Der Starennistkasten am Haus des Herrn O.

6 Kommentare

Alfred H.

01.04.2018, 17:33

Hallo, welche WebCam benutzt wird interessiert mich auch sehr. Ich habe zwar keinen Starrenkasten, dafür aber seit Jahren ein Spatzenreihenhaus. Dieses wird zwar nicht von Spatzen bezogen, die gibt es bei uns leider fast gar nicht mehr, dafür brüten dort jedes jahr Meisen und ziehen ihre Jungen groß. Und dabei möchte ich sie zu gerne beobachten und meiner Enkelin zweigen.

Antworten
NABU Hamburg

NABU Hamburg

03.04.2018, 16:04

Lieber Alfred, in dem Hamburger Starenkasten hängt die Kamera Trendnet, Outdoor 1,3 MP HD PoE Dome. Ich glaube, dass die Kamera für den kleinen Nistkasten für Haussperlinge zu groß ist. Das Team vom NABU Hamburg

Antworten

Alfred H.

03.04.2018, 17:57

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich werde mir die kamera einmal ansehen.

Antworten

Alfred H.

01.04.2018, 15:35

Hallo, Mich würde auch interessieren, welche WebCam hier zum Einsatz kommt. Habe zwar kein Starrenkasten, seit Jahren aber ein Spatzenreihenhaus, welches seit Jahren von Meisen bezogen wird.

Antworten

Anja

30.03.2018, 01:36

Vielen Dank Herr O und vielen Dank Nabu, dass Sie sich für ein Zuhause, eines kleinen Vogels einsetzen. In Hamburg kann ich beobachten, dass der Nistkasten schon gut als Übernachtungsmöglichkeit angenommen wird! Die Natur dankt es Ihnen Ich wünsche Ihnen gesegnete Ostern.

Antworten

Astrid

25.03.2018, 11:38

Hallo liebes NABU-Team, hallo Herr O., vielen Dank, dass Sie es uns ermöglichen, am Leben der Stare teilhaben zu lassen. Ich selber habe vor einer Woche einen Starenkasten im Garten aufgehängt und drei Tage später war er schon bezogen:-) Leider habe ich keine Kamera eingebaut, werde es aber im kommenden Herbst nachholen. Können Sie mir vielleicht sagen, um was für eine Webcam, die Herr O. in seinem Starenkasten eingebaut hat, es sich handelt? Nun hoffe ich, dass bald neue Bewohner einziehen. Lg Astrid

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.


%d Bloggern gefällt das: