NABU-Webcams zum Vogel des Jahres

Die Natur macht es einem nicht immer leicht. An drei Standorten wollten wir Staren-Familien beobachten und haben die nötige Technik installiert. In Otterwisch hat es geklappt und das Heranwachsen der jungen Stare konnte live beobachtet werden. Am 22. Mai sind die Kleinen ausgeflogen und machten sich auf in die weite Welt. Wir wünschen den beiden Jung-Staren viel Glück!

Hier können Sie den Auszug miterleben:



58 Kommentare

Sabine

22.05.2018, 10:07

Mama muss nun schon im Flug ihre gesammelten Würmchen bei Küken 1 abgeben, das fast ständig im Ausguck sitzt ... derweil putzt sich das zweite ausgiebig, hat aber auch Hunger und will mal ran - keine Chance ... vielleicht jetzt, wo Nr.1 auch zum Putzen wieder unten im Nest sitzt ?

Antworten

Sabine

21.05.2018, 15:21

War in den letzten Tagen immer ein Kleines recht neugierig und lebhaft, sind es nun beide, und mindestens eines guckt immer mal vorwitzig zum Fnster hinaus ...

Antworten

Natascha

18.05.2018, 21:32

Was sind das für winzige Insekten/Fliegen, die den beiden immer auf dem Körper rumlaufen und die sie auch zu stören scheinen, da sie immer wieder zucken? Sind die schädlich für die Stare? Ansonsten muss ich sagen, dass sie in dieser Woche echt super viel gewachsen sind, wow! Bald sind sie soweit...

Antworten

Sabine

18.05.2018, 15:54

EIns der Kleinen schaut schon immer mal neugierig zum "Fenster" heraus ... EIn bisschen schade ist, dass die Innenkamera zeitlich hinterherhinkt: wenn man Geräusche hört und draussen nachsehen will, ist es da ja schon viel später ...

Antworten

Ulla M. P.

10.05.2018, 11:55

Könnten es in Otterwisch Nesträuber gesesen sein? Der Kasten ist wahrscheinlich nicht Marder-, Krähen-, Eichhörnchensicher. Ein Vogelnistkasten ist sicherer, wenn die Vorderseite oben einen Vorbau hat, worin sich das Einflugloch befindet. Dadurch können Nestfeinde nicht bis unten hinab greifen oder picken. Das kann man leicht selber bauen (bzw. nachrüsten) oder z.B. bei der Firma Hasselfeldt (vom NABU empfohlen) erwerben. Meine langjährige Erfahrung mit Nistkästen zeigt, dass sich das wirklich lohnt. (Nothilfe: Falls schon Junge in einem Kasten sind, kann man auf dem Dach ein ca. 10 cm nach vorn überstehendes gerades Stück Kaninchendraht anbringen, durch welches ein paar Dornenranken geflochten sind. Die Star-Eltern fliegen drunter durch.) Herzlichen Dank noch mal an den Eigner in Otterwisch für die wunderbare Möglichkeit des Einblicks!

Antworten

H.G

09.05.2018, 23:02

Ich hatte 7 Jungstare im Nistkasten, Mitternacht war ein Elterntier da und bewachte die Jungen. Am Morgen lagen 6 Junge im Nachbargarten mit abgebissenen Kopf. Machen Eichhörnchen sowas auch ? oder eher ein Greifvogel ? Das 7. Junge hat sich nun nach 2 Tagen erholt und scheint ok zu sein und wird auch wieder gefüttert

Antworten

Marc

09.05.2018, 16:20

Tatsächlich sind es nur noch 2 Jungvögel, gestern waren alle noch vollzählig, lediglich ein Junges machte den Eindruck als wäre es zu schwach um zu überleben. Was ist nur passiert, vielleicht ein Nesträuber, aber welches Tier schafft es durch das kl. Loch?

Antworten
NABU-Star-Team

NABU-Star-Team

09.05.2018, 22:27

Zu den Nesträubern können zum Beispiel Eichhörnchen gehören, die geschickt auch durch ein kleines Loch greifen können. So etwas kann durchaus vorkommen. Ob es auch bei unseren kleinen Starenjungen so war, versuchen wir gerade herauszufinden.

Antworten

sieglinde rainer

09.05.2018, 14:25

Sind nur noch zwei Junge?

Antworten

CVTBerlin

06.05.2018, 13:52

Lieber Nabu, ist der Ton auch live und synchron dazu? Machen die kleinen 5 in Otterwisch noch kein Piepsen, wenn sie die Schnäbel aufreißen, oder warum ist es da so still? Die Bilder sind so toll, vielen Dank!

Antworten

hanne ihring

03.05.2018, 13:24

ich finde das so schön mit den starbaby.überall gibt es jetzt baby. wir haben hier bei uns 14 storchenpaare die am brüten sind. einfach nur schön alles.

Antworten

Barbara

01.05.2018, 11:28

Ich habe heute um 10.16 in Otterwisch innen mindestens zwei Küken und ein Ei gesehen. Jetzt heißt es, dass noch keine Videos auf diesem Kanal sind. Ist die Kamera ausgefallen?

Antworten
Der NABU

Der NABU

02.05.2018, 08:48

Liebe Barbara, aktuell laufen alle vier Kameras. Es kommt aber ab und zu vor, dass eine der Kameras kurzzeitig nicht überträgt. In der Regel handelt es sich aber nur um kurze Ausfälle. Herzliche Grüße und weiterhin viel Spaß beim Zuschauen!

Antworten

Barbara

01.05.2018, 10:29

Liebe Starfans, In Otterwisch sind bereits mindestens zwei Jungvögel geschlüpft. Ein Ei war heute um 10.16 noch zu sehen.

Antworten

Lea

30.04.2018, 18:08

Otterwisch: Es sind vier kleine Stare geschlüpft! Ein Ei liet noch dabei, ob da noch einer raus kommt? Ich bin gespannt.

Antworten

steffi

30.04.2018, 11:58

ich konnte heute morgen sehen wie das erste starenkind schlüpfte...klase

Antworten

LBV Kempten-Oberallgäu

24.04.2018, 18:13

Hallo, im Oberallgäu ist es bald soweit und die Stare unserer Webcam schlüpfen: http://www.lbv-kempten-oberallgaeu.de/starcam.html VIEL GLÜCK allen Jahresvogel-Küken

Antworten

Ulla M. P.

22.04.2018, 11:01

Otterwisch 10:58 Uhr: sechs Eier sind gerade zu sehen!

Antworten
Ältere Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.


%d Bloggern gefällt das: