17. CITES-Konferenz ist eröffnet – eine Konferenz der Superlative

Angekommen, Koffer ausgepackt und angemeldet. Es dauert eine Weile, bis man sich in dem riesigen Konferenzzentrum hier in Johannesburg zurechtfindet. Umso schöner, wenn einem dann bekannte Gesichter entgegenlachen. Überall auf den Gängen bilden sich kleine Grüppchen – erste Informationen werden ausgetauscht, Meetings verabredet. Kurz vor der Eröffnungszeremonie stoppt eine große Demo – der Elefanten- und Nashorn-Marsch – direkt vor dem Eingang des Konferenzzentrums. Banner gegen Elfenbein- und Nashorn-Handel überall. Perfektes Timing.

Cites-Eröffnungsfeier

Cites-Eröffnungsfeier – Foto: NABU/Claudia Praymayer

Und dann geht es auch schon los mit der Eröffnung. Es sprechen Edna Molewa, Minister of Environmental Affairs, Erik Solheim, Executive Director UNEP, Øystein Størkersen, Chair CITES Standing Committe, John E. Scanlon, Secretary-General of CITES und – wir staunen nicht schlecht – Jacob Zuma, der Präsident der Republik Südafrika.

Das ist ein „First“ – denn noch nie zuvor in der Geschichte der Konferenz hat der Präsident eines Gastgeberlandes die Teilnehmer persönlich begrüßt. Überhaupt, so erfahren wir, ist die 17. CITES-Konferenz eine Konferenz der Superlative: Über 3.000 Teilnehmer und die umfangreichste Agenda, die jemals „abgearbeitet“ werden musste. Die Eröffnungszeremonie ist stimmungsvoll – Sänger, Trommler, Tänzer und Tiere (nicht echt, keine Sorge!) zaubern ein Gefühl von Afrika in den riesigen Raum. Heute und morgen stehen noch viele organisatorische Dinge auf der Agenda – aber ab Montag geht es dann los mit den Verhandlungen zu Elefanten, Nashörnern, Haie & Co…

Claudia Praxmayer

Claudia Praxmayer

Expertin Internationaler Artenschutz
Claudia Praxmayer

3 Kommentare

Regine Hüfken

25.09.2016, 10:17

Wie toll, dass diese Veranstaltung stattfindet. Ich hab die Eröffnung in der Webcam verfolgt und fand sie auch wirklich schön. Ich würde gern von Deutschland aus gute Energien schicken und auf höheren Ebenen ein bisschen mitarbeiten. Daher wüsste ich gern, wo ich ein zeitliches Programm der Konferenz einsehen kann. Ich finde aber nirgendwo etwas. Für einen Tip oder direkte Infos wäre ich dankbar, Regine

Antworten
Claudia Praxmayer

Claudia Praxmayer

26.09.2016, 14:14

Hallo Regine, danke für deine Unterstützung - gute Energien können wir hier sehr gut gebrauchen! Leider gibt es nur eine provisorische Agenda und die ändert sich laufend... Aber ich kann Dir sagen, dass vermutlich ab Mittwoch die Leistungsanträge bearbeitet werden. Ich hoffe, das hilft Dir weiter... Liebe Grüße Claudia

Antworten

Regine Hüfken

26.09.2016, 22:00

Danke für die Antwort! Ja, das hab ich schon gelesen im Blog. Gut, dann weiss ich das jetzt. Viel Kraft und festen Glauben und gute Ideen wünscht Regine Hüfken

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.