Posts in Woche 6

  • Bockerts Revier
  • Bockerts Revier
  • Bockerts Revier
  • Bockerts Revier
  • Bockerts Revier
  • Bockerts Revier

Abends in Meister Bockerts Revier

Wenige hundert Meter oberhalb der Nuthe-Mündung starten wir mit Burghard Sell vom NABU Potsdam sowie mehreren einheimischen Biberinteressierten am frühen Abend ins Potsdamer Biber-Revier. Mit drei Booten geht es, der Strömung entgegen, flussaufwärts. Dichte Gehölzsäume am Ufer vermitteln uns das Gefühl, irgendwo inmitten eines Urwaldes zu sein. Nur der Blick auf Burghards Stadtplan holt uns in die Realität des unmittelbaren Stadtrandes zurück.
Lesen Sie hier weiter

  • 2.Juni
  • 2.Juni
  • 2.Juni
  • 2.Juni
  • 2.Juni
  • 2.Juni
  • 2.Juni
  • 2.Juni
  • 2.Juni

16 Floßstunden – 44 Vogelarten

Das Quaken dutzender Wasserfrösche-Männchen beendet am frühen Morgen unsere Nachtruhe. Hartmut nutzt die Gelegenheit ab 5:18 Uhr für eine ornithologische Frühexkursion. Den Grünspecht, „Vogel des Jahres 2014“, seinen kleinen Verwandten, den Kleinspecht, etliche Drosselrohrsänger sowie den grauen Kuckuck kann er seiner Havelberrry-Finn-Birding-Liste hinzufügen. Damit stehen nach rund 16 Floßstunden mittlerweile 44 Vogelarten auf der Liste.

Die Frühstücks-Vorbereitungen bieten Anlass, im Vorratsbereich ein wenig klarschiff zu machen. Müsli, ein frischer Obstsalat und diverse Brotaufstriche finden den Weg auf den Frühstückstisch.

Mit vollem Magen und guter Laune starten wir anschließend mit Margot am Steuerrad Richtung Glienicker Brücke zu unserer zweiten Floßetappe.

Unser Übernachtungsplatz bei Hermannswerder

Die Zeit war knapp. Schnell weg vom gut frequentierten, aber hilfsbereiten „königlichen Campingpark Sanssouci“. Neben der intensiven Einweisung ins „Flößen“ bemerkten wir – dank Hartmut – bereits die erstaunliche Artenvielfalt: über 34 Vogelarten konnte er so nebenbei allein am Ablegeplatz zählen.

Wie das Glück so mitspielte, fanden wir nach dem zweiten Anlauf einen Sauna-Anlegeplatz vom Inselhotel Hermannswerder. Menschenleer und wunderschön! Bei einem Spaziergang zum Sonnenuntergang entdeckten wir auch schon den ersten Biber. Und bei Einbruch der Nacht kreisten über unseren Steg die Fledermäuse.

Übergabe Team 6

Potsdam – 5. Mannschaftswechsel

Team 6 sticht in See! Nach dem besten „Gemüse-Havel-Curry“, zubereitet von unserem Vorgänger-Team, starten wir nun gestärkt in Richtung Freundschaftsinsel. Doch alles zieht sich noch… wir üben eifrig das An- und Ablegen, während über uns Schwarzmilane im Sonnenschein fliegen.