• Havelberg

Alles hat ein Ende, nur die Havelberry-Finn-Tour, die hat zwei. Erst die offizielle Abschlussveranstaltung am Donnerstag, bei der alle Wegbegleiter der Havelrenaturierung und der Floßtour feierten. Und heute sind auch wir am Ende unserer Flussstrecke angelangt – das Städtchen Havelberg grüßt uns schon von weitem mit seinem majestätischen Dom. Und einen Blick auf die Petroleuminsel, die durch die vom NABU wiederhergestellte historische Stromteilung neu auferstanden ist, können wir auch erhaschen.

Was bleibt uns nun als Fazit? 104 Vogelarten allein in unserem Team 8, tolle Naturerlebnisse, viele spannende Gespräche mit den Anwohnern der Havel, die Einsicht in die Schönheit der Havelregion, aber auch in die Notwendigkeit der laufenden Havelrenaturierung. Acht prall gefüllte Wochen gehen für uns NABUs zu Ende. Vielen Dank im Namen aller Teams an das Orga-Team (Jasmin, Anna-Beeke, Anna und Corinna) für die gute Organisation und Betreuung der Tour.

Vielen Dank und einen letzten herzlichen Gruß an alle, die uns bei dieser Tour über den Havel-Blog begleitet haben!