16:35 Uhr. Ein Windstoß erwischt das Boot. Es schaukelt. Das Kommando „Mensch über Bord!“ durchdringt die Kajüte. Sofort bezieht Kerstin am Heck des Floßes Position und versucht, das Opfer im Blick zu halten. Margot reißt das Steuer herum, wendet das Floß und nimmt vorsichtig Kurs auf den Überbordgegangenen. Ralf bezieht mit dem Bootshaken auf der Steuerbordseite Stellung und weist die langsame Annäherung des Boots an das im Wasser treibende Opfer ein. Ein beherzter, zupackender Griff mit dem Bootshaken und der leere Fünf-Liter-Wasserkanister ist nach nicht einmal zwei Minuten wieder an Bord zurückgeholt. Die Mensch-über-Bord-Übung ist erfolgreich verlaufen.