• Wünsche an den Weihnachtsmann
  • Wünsche an den Weihnachtsmann
  • Wünsche an den Weihnachtsmann

Den Sitz des Weihnachtsmanns kann man in Himmelpfort nicht verfehlen. Offiziell eröffnet das Postamt im November, aber Wunschzettel werden ganzjährig angenommen. Eine, die es wissen muss, ist Ulrike Speyerer (53). Die gebürtige Pfälzerin lebt seit drei Jahren in Himmelpfort und ist die gute Seele des Weihnachtshauses. Als Mädchen für alles kümmert sie sich um das Kinderprogramm im Sommer, Service und die gute Küche. Die Gelegenheit haben wir direkt am Schopfe gepackt und ihr ein himmlisches Rezept für unser Buch entlockt: die Klostersuppe – ziemlich deftig, wärmend und Kraft spendend an kalten Tagen. So wie einst für die Mönche in dem Kloster.

Neben ihrem Engagement rund um das Weihnachtshaus hegt sie eine weitere Leidenschaft, die sie nach ihrer Pensionierung weitervertiefen will – die Schafzucht. Wir hoffen, dass ihr Wunsch in Erfüllung geht, genauso wie unsere guten Wünsche für die Havel, die wir natürlich auch noch beim Weihnachtspostamt eingeworfen haben!