• Blinder Passagier

Kurz vor unserer Abreise stieß noch ein gepanzerter Gast zu uns: Eine nordamerikanische Gelbwangenschmuckschildkröte wurde kürzlich am Roofensee in Menz ausgesetzt und biss gestern auf ein Maiskorn – aufgespießt auf einen Angelhaken. Als die drei verdutzten Angler Thoralf, Christiane und Tilmann ihren Fang herauszogen, wussten sie erst nicht, was damit zu tun sei und übergaben ihn dann heute an uns Naturschützer.

Leider passiert es immer häufiger, dass die damals niedlich aussehenden Reisemitbringsel oder im Laden gekauften Tiere von den Besitzern ausgesetzt werden. Das Problem: Diese fremdländischen Arten (Neozoen) sind zum einen nicht an die klimatischen Verhältnisse angepasst und zum anderen konkurrieren sie mit den heimischen Arten. Hier an der Havel kommen beispielsweise noch heimische Sumpfschildkröten vor, die durch die ausgesetzten Tiere beeinträchtigt werden. Sowohl Nahrung, als auch geeignete Sonnenplätze sind heiß begehrt und werden hart umkämpft.

Wir haben die ausgewachsene Schildkrötendame nun an die örtlichen Natürschützer übergeben und hoffen, dass sie bald ein geeignetes Zuhause findet!