• Amphibien-Exkursion
  • Amphibien-Exkursion
  • Amphibien-Exkursion
  • Amphibien-Exkursion
  • Amphibien-Exkursion

…heute um 13 und um 15 Uhr in der Marina Fürstenberg mit NABU-Referent Tom Kirschey.

Wir haben die bedrohte Knoblauchskröte gefunden. Auf der Liste der vom Aussterben bedrohten Arten rückt diese Kröte immer weiter nach oben. Doch an der Havel ist ihr Vorkommen noch relativ stabil. Der Name rührt laut Tom Kirschey daher, dass angeblich ein knoblauchähnlicher Duft entströmt, wenn man das Tier streichelt. Wir haben tatsächlich etwas gerochen. Doch glauben wir, dass es eher an der Knoblauchsrauke lag, die rings um unsere Füße stand.

Außerdem haben wir die Larve der seltenen und daher besonderen Zweifleck-Libelle (Epitheca bimaculata) entdeckt. Sie wird sich demnächst in ein flugfähiges Insekt verwandeln und lebt an großen sauberen Seen (Daumen hoch also für den Schwedtsee). Die Zweifleck-Libelle gilt als stark bedroht und ist am ehesten noch in Ostdeutschland zu finden.