Pflanzaktion in der Grundschule Binnenmarsch

bunte-meter-grundschule-binnenmarsch4

 

Die Garten AG der Grundschule Binnenmarsch in Drage, Niedersachsen, schickt uns stolz wunderschöne Bilder von ihren zehn neu gepflanzten Bunten Metern. „Vorher befand sich hier einfach nur Wiese. Durch den Einsatz der Kinder hat sich diese nun in einen bunten Meter für Vögel, Bienen und Schmetterlinge entwickelt.“

Bunte Meter für fliegende Freunde

Familie von Saltzwedel aus Göttingen meldet uns 150 neu entstandene Bunte Meter. Mit sehr viel Engagement und Tatendrang verwandelten sie ihren Garten in ein Vogelparadies und scheuten dabei nicht einmal davor zurück, einen Förster um Hilfe zu bitten. Wir sind beeindruckt von dieser großartigen Aktion!

bunte-meter-familie-von-saltzwedel

„Wir sind vor fünf Jahren in unser Haus gezogen. Das 1200 Quadratmeter große Grundstück war zweckmäßig eingerichtet: Ein paar Obstbäume, ein Doppelcarport samt extra Parkplatz hinterm Haus, gepflasterte Zuwegung, ein verkommenes Gemüsebeet, Rasen… Uns störte von Anfang an, dass außer Spatzen und Krähen keinerlei Vögel zu hören waren und dass unser Grundstück so zugepflastert war. Also überlegten wir, was man denn machen könnte. Die Fläche wurde komplett entsiegelt, ein Carport zurückgebaut und durch eine Holzterasse ersetzt. Ein Schwimmteich von insgesamt ca. 70 Quadratmetern mit 50 Quadratmetern Flachwasserzone/Wasserpflanzen wurde bis in den Winter hinein angelegt, aber wir hatten nur eine vage Vorstellung, wie das Endergebnis aussehen sollte. Insekten- und vogelfreundlich sollte es sein. Also suchten wir gezielt nach Vogelfutter- und Brutsträuchern. Mit Hilfe eines Forstwirtes entstand langsam ein Plan. Seit Mai stehen die Bäume und Sträucher, inzwischen sehen wir an unserer immens großen Vogeltränke neben Stieglitzen auch Schafstelzen, Bluthänflinge sowie eine Menge an Schwalben, Staren, Spatzen, Amseln und vieles mehr. An warmen Tagen fleucht und kreucht es in der Blumenwiese und auch über dem Wasser. Wir wussten gar nicht, dass so eine Artenvielfalt in unserer landwirtschaftlich geprägten Landschaft existiert! Der Teil zum Nachbarn hin wurde mit Sommerflieder, Flieder und Beerenbüschen bepflanzt und auch hier wurden insektenfreundlichen Blumen gesät. Zwischen Haus und Teich entstand ein Blumen- und Gemüsebeet, das mit Weigelie, dornigen Brombeeren, Schneeball, Rosen, Ziergräsern, Digitalis u.ä. bepflanzt wurde. Abschließend wurde die ehemalige Durchfahrt mit einer Hainbuchenhecke ‚dicht‘ gemacht.“

Zum Fressen gern

bunte-meter-familie-graeff

Frau Gräff schickt uns ein Foto aus ihrem Garten. Rund 20 Bunte Meter hat ihr Mann dort angelegt. „Wir freuen uns jedes Jahr über die wunderschönen bunten Blumen, und Vögel und Insekten haben sie zum Fressen gern und für die Vase hat man immer frische Blumen. Ich freue mich, als NABU-Mitglied eine kleinen Beitrag für die Natur zu geben“, schreibt sie uns.

Früh übt sich, wer ein Meister werden will

bunte-meter-klemer

 

Elis (12) und Lavinia (8) Klemer aus Münsingen in Baden-Württemberg sind engagierte NAJU-Mitglieder, Hobbyimker mit zwei Bienenvölkern und haben obendrauf auch noch zwei Bunte Meter in ihrem Garten geschaffen. Vorher wuchsen dort nur Rosen und eine orangene Taglilie. „Jetzt haben wir eine Wildblumenmischung gesät und auch Unkräuter wachsen lassen.“ Weiter so!

Aus Liebe zur Natur

bunte-metre-dennis-pfeifer

Dennis Pfeifer aus Rüdesheim in Hessen hat seinen Balkon verschönert und so ganz nebenbei drei tolle Bunte Meter geschaffen: „Die besagte Fläche ist ein Balkon der Mietwohnung von meiner Freundin und mir. Ich habe trotz knappen Studentenbudgets als Gartenbaustudierender mit einer Liebe zur Natur und Ökologie jeden übrigen Cent in Balkonkasten, Torffreie Substrate und organischen Dünger investiert. Wir freuen uns über jedes Tier was unseren Balkon besucht. Es wurde sogar schon ein Goldlaufkäfer gesichtet, sowie zahlreiche Bienen, Hummeln, Schwebfliegen und ab und zu kommen auch mal Vögel zu Besuch.“