NABU-Sommerfreizeit 2019 – Woche 5

Moin Moin,

ein letztes Mal machen wir nun mit 66 Kindern und 11 Betreuern den Ferienort Wulsbüttel unsicher. Wir hoffen, dass das Wetter auch in dieser Woche mitspielt und wir eine Menge Spaß haben werden.

Tag 1

Nachdem alle Kinder um 17 Uhr heile auf der Dreptefarm angekommen sind, wurde zuerst das Gebiet, auf dem die Kinder sich zu dritt aufhalten dürfen, abgegangen und erklärt, damit uns auch ja keiner verloren geht. Danach folgten die allseits beliebten Namensspiele, bei denen wieder fröhlich Koffer gepackt und sich gegenseitig mit Schaumstoffschwertern geschlagen wurde. Jetzt gibt es für die Kids noch ein wenig Freizeit, in der man sich bei Kartenspielen und Fußball besser kennen lernen kann, bevor es dann zum ersten Mal in die frisch bezogenen Betten geht.

 

 

Tag 2

Von: Karolin, Romy, Stella, Judith, Lilja, Mascha, Anna

Nach dem Frühstück, um 9 Uhr, haben wir uns der Größe nach sortiert und wurden in 4 Gruppen aufgeteilt. Dann haben wir verschiedene Spiele gespielt: Zauberschuhe, Slack-Line, Spinnennetz und Plane falten (Anm. d. Red.: Alles Vertrauensspiele um den Teamgeist ein bisschen zu stärken und die Berührungsängste zu verlieren…)

Danach gab es Gemüsefrikadellen mit Reis, Currysauce und Salat zum Mittagessen. Anschließend gab es Freizeit, bis wir zum See gegangen sind um dort von den Betreuern rein geworfen zu werden (Anm. d. Red.: Das klingt so schlimm, dabei hattet ihr doch alle so viel Spaß. ;))

Währenddessen gab es Mandarinen-Mandel-Kuchen. Dann gab es schon Abendessen und gleich spielen wir Luchs und Reh, bevor wir duschen gehen.

 

Tag 3

Von: Kasper, Jannis, Luca, Tom, Tillmann

Morgens gab es ein angenehmes Frühstück, danach sind wir raus gegangen und der Tischdienst hat seine Arbeit gemacht. Nach den Diensten gab es Workshops: Armbänder knüpfen, Tierdienst, Klettern, Schnitzen und Fahrräder reparieren. Zum Mittagessen gab es Kartoffeln mit Dip. Danach sind wir mit dem Fahrrad zu einer Sandgrube gefahren. In der Sandgrube haben wir Tierstratego gespielt. Anschließend mussten wir durch das Gewitter schnell nach Hause fahren (Anm. d. Red.: Eigentlich sind wir ehr schnell von dem Gewitter weg gefahren als hindurch… dementsprechend sind wir auch trocken geblieben.)

Grade gab es Abendessen und gleich spielen wir noch verschiedene Spiele, weil das Wetter schlecht ist. (Anm. d. Red.: Kaum fallen die ersten Tropfen, schon wird gesagt, dass das Wetter schlecht sei. Dabei schien doch die Sonne, was dazu führte, dass die Spiele draußen gespielt wurden.)

Tag 4

Von: Felicia, Anna, Maria, Mina, Chantal, Friederike

Nach dem Frühstück haben wir uns angezogen und sind rausgegangen, um Workshops zu machen. Die Workshops waren Schnitzen, Gemüse schneiden, Löffel brennen, Stifte bauen und Feuer machen. Dann gab es die selbstgemachte Gemüsesuppe zum Mittagessen, danach haben wir unsere Badesachen angezogen und sind zum Badesee gegangen, wo wir eine Schlange gesehen haben (Anm. d. Red.: Und die war soooo groß und soooo lang! ;))

Beim Baden gab es Kirschkuchen mit Streuseln und Butterkuchen, wofür wir eine Runde um den See laufen und eine Vogelart nennen mussten (Anm. d. Red.: Man muss auch mal was für seinen Snack tun) Nach dem See gab es Abendessen, gleich machen wir Lagerfeuer und essen Stockbrot, danach müssen wir noch duschen gehen.

 

Tag 5

Von: Simon, Otto, Moritz, Ole und Linus

Heute gab es, wie jeden Tag, um 9:00 Uhr Frühstück. Nach dem Frühstück gab es Workshops: Keschern, Eselwanderung, Schnitzen, Klettern und Spiele.

Zum Mittagessen gab es Gnoccisalat und Gemüsefrikadellen mit Käse und Röstzwiebeln. Heute gab es eine Mittagspause, in der wir drinnen schlafen oder draußen toben konnten.

Nach der Pause sind wir mit zwei Gruppen nach Hagen gefahren (Anm. d. Red.: Um nicht den ganzen Kreis Cuxhaven mit einer Kinderschlange zu blockieren) um dort wohlschmeckende Süßigkeiten käuflich zu erwerben (Anm. d. Red.: Ahhhjaa) und von Wespen verfolgt zu werden. (Anm. d. Red.: Zum Glück blieben alle von den Wespen verschont.) Dann gab es noch lecker schmecker Abendessen und hinterher gehen wir noch ins Korkenbad.

 

Tag 6

Von: Marie, Alina, Holly, Jasmina, Naimah

Morgens haben wir mal wieder Workshops gemacht (Anm. d. Red.: Damit die Kinder eine große Auswahl haben, sonst heißt es wieder wir haben nichts gemacht. :P), nämlich Schnitzen, Kochen, Keschern, Esel und Kaninchen pflegen und Armbänder knüpfen. Danach haben wir alles für das Essen vorbereitet. Es gab Teigtaschen mit Gemüse drinnen, welche wir draußen auf dem Grill gegrillt haben. Zum Nachtisch gab es Schokobananen, die wir auch auf dem Grill gegrillt haben.

Danach hatten wir Freizeit und haben dann in einem benachbarten Wald Capture the flag gespielt. Zum Abendessen mussten wir dann wieder zurück zum Schullandheim laufen.

Gleich machen wir noch eine Nachtwanderung und wer möchte, kann ein kleines Stück alleine durch den Wald laufen. (Anm. d. Red.: Grusel Grusel :P)

Tag 7

Von: Silas, Phillip, Hannes, Patrick, Laszlo

Wir sind aufgestanden und zum Frühstück gegangen. Danach durften wir noch weiter schlafen, während die Anderen ihre Dienste machen mussten. (Anm. d. Red.: Naja nicht schlafen sondern drinne spielen.) Später haben wir Wildschweinjagd gespielt, wo man Betreuer jagen und die Wildschweinkarten abluchsen muss. Zum Mittagessen gab es orientalische Kartoffeln mit Salat, als Nachtisch gab es Joghurt. Hinterher gab es keine Mittagspause, ein Teil von uns ist direkt gegangen um die Hinweise für die Schnitzeljagd zu verstecken, die die spätere Gruppe suchen musste um zum Kuchenschatz zu gelangen.(Anm. d. Red.: Na da hat sich der Weg doch für alle gelohnt. :)) Weil es so geregnet hat, mussten wir schon früh wieder zurück und haben Abend gegessen. Jetzt räumen wir noch unsere Zimmer auf und gehen in die Disco.

(Anm. d. Red.: Wir hatten alle eine ganz tolle Woche und finden es schade, dass die Woche schon vorbei ist. Es waren echt super Kinder und wir konnten viele tolle Aktionen machen. Wir hoffen den einen oder anderen nochmal wiederzusehen.)

 

NABU Bremen

NABU Bremen

Wir berichten von den Freizeiten des NABU Bremen.

2 Kommentare

Ursula gerdes

07.08.2019, 15:53

Für die wunderschönen Bilder und Berichte herzlichen Dank. Wir wünschen den Kindern und Betreuern weiterhin viel Spaß. Ganz liebe Grüße an unsere Jasmina von Mama, Omama und Opi , kira und Tiger

Antworten

Omi Opi

06.08.2019, 10:22

Liebe Betreuer der 5. Woche, wir wünschen euch weiterhin gutes Gelingen und gutes Wetter. Herzliche Grüße Omi Opi Geesthacht

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.