NABU Sommer Freizeit IV

Dreimal ist Bremer Recht. Vielmal ist auch nicht schlecht!
Bei bestem Wetter sind wir heute, mit 35 Kids, in unsere vierte NABU-Sommerfreizeit, im Schullandheim in Wulsbüttel, gestartet. Seit gespannt was wir alles erleben werden.

 

Tag 1, Betreuerteam

(Malte, Peter, Finn, Luzie, Hanna, Lena, Carina, Sina & Torben)

An dieser Stelle ein herzliches Moin, Moin!

Pünktlich zum Start der Freizeit küsst uns die Sonne, einfach herrlich! Die Zimmer wurden fix bezogen, Süßigkeiten verstaut bzw. prompt mit den Zimmerkollegen geteilt.

Die Runde einmal um das Gelände herum folge noch vor dem Abendbrot. Jetzt weiß jeder genau bis wohin man sich, mindestens zu Dritt, frei bewegen darf. Nachdem alles verspeist war, also so wirklich alles, erledigte der Tischdienst den Rest und der erste Tierdienst ging seine Runde um die Farm. Alle anderen spielten im Wald oder zockten schon die ersten Runden Fußball.

Gleich geht es los mit ersten Kennenlernen-Spielen. Dieses „Hey Du da mit dem gelben T-Shirt“ muss ja nicht sein. All diese ersten Eindrücke könnt ihr hier nun auch in Farbe begutachten. Upgedatet wird täglich hier an dieser Stelle. So könnt ihr zu Hause, neidisch, sehen was wir alles so tolles erleben!

 

Tag 2, Langohren

(Nick, Moritz, Marvin, Samy, Karl & Jasper)

Um 6 Uhr heute morgen sind die ersten Kleineren von uns aufgewacht und haben die Anderen alle aufgeweckt (Anm. d. Red.: Ooooh ja!!! Aber heute schaffen wir euch, sodass ihr gaaaaanz viel schlaft). Wir mussten dann noch bis 9 Uhr warten bis es Frühstück gab.

Nach dem Frühstück wurden die Tiere gefüttert und der Abwasch erledigt. Alle die keinen Dienst hatten, konnten draußen chillen. Als alles fertig war, haben wir Merkball im Wald gespielt und uns über Eisschollen auf eine Insel gerettet. (Anm. d. Red.: Es hat ein bisschen gedauert, aber es wurde dann doch erkannt, dass man es nur zusammen als ein Team schaffen kann.)

Zum Mittag gab es Geschnetzeltes mit Reis. Als der Tischdienst fertig war, sind wir mit dem Fahrrad zur Sandgrube gefahren. Dort haben wir „Capture the Flag“ gespielt (Anm. d. Red.: und zuckersüße Waldhimbeeren gegessen). Ein Stückchen weiter haben wir dann noch Boote gebaut und diese in der Drepte schwimmen lassen. Ein Sommerregen hat uns dann zum Rückweg bewegt. Der war richtig schön warm. Pitschnass angekommen sind wir dann alle unter die Dusche gegangen. Nach dem Abendbrot wurden wieder die Dienste erledigt, inklusive Reporterdienst. Jetzt dürfen wir draußen noch ein bisschen spielen, solange es nicht regnet.

Video des Tages: Tick, hab Dich!  Eisschollen

Kindermund:  – „Hallo, Monsieur, was machen Sie hier? WIR haben Tischdienst! Du hast dich wohl in der Tür geirrt!“

(Anm. d. Red.: Pfff, da will man helfen und wird dann freundlich des Raumes verwiesen. Auch noch nie erlebt!)

Tag 3, Breitflügelfledermäuse

(Florence, Charlotte, Georgia & Michelle)

Heute morgen wurden wir von Lena geweckt  und ein bisschen vom Nachbarzimmer.(Anm. d. Red.:Yes, Mission erfüllt. Sie sind so friedlich wenn sie schlafen…) Nach dem Frühtück haben wir witzige Spiele gespielt wo wir viel gelacht haben. Wir haben zusammen ein Spinnennetz gemeistert und gegeneinander Völkerball gespielt. Nach dem sehr leckerem Mittagessen haben wir Mittelalterfußball gespielt. Danach war uns super heiß und wir sind alle zusammen in den Badeteich gesprungen. Die doofen Jungs haben uns mehrfach ins Wasser geschmissen!
(Anm. d. Red.:…und ihr hab das auch gar nicht kommen sehen… nein, ihr doch nicht, ihr Unschuldsdamen) Am Badeteich gab es dann leckeren Kuchen. Wer ein zweites Stück haben wollte musste sich bei Tier-Pantomimen beweisen.

Vor dem Abendessen wurden die Tiere versorgt. Jetzt warten wir auf den Tischdienst, bis wir dann im Wald noch „Luchs & Reh“ spielen können.

Video des Tages: Mittelalterfußball Badespaß

Kindermund: -“Jungs sind nicht so schön! Das liegt aber daran, dass wir Mädchen hübscher sind!“

(Anm. d. Red.: Was soll Mann, dazu noch sagen…)

 

Tag 4, Abendsegler

(Marie, Ingard, Neele, Moana, Tamika & Medina)

Moin Leute, heute morgen sind wir ganz „normal“ aufgestanden, beinah hätten wir verschlafen.

Nach dem Frühstück gab es tolle Workshops: Schnitzen, Keschern, Traumfänger basteln und Freundschaftsarmbänder knüpfen. Die Workshops haben sehr viel Spaß gemacht. Beim Keschern haben wir eine große Kaulquappe gefangen und viele andere Tiere. Beim Armbänder knüpfen sind viele schöne Bänder entstanden. Beim Traumfänger basteln, haben wir lange gebraucht dafür wurden sie alle schön und  ganz individuell.

Nach der Mittagspause mussten wir aufräumen und es hat nicht so viel Spaß gemacht (Anm. d. Red.: Ich will ja nicht sagen es war bitter nötig… aber das wäre gelogen!) Anschließend haben wir eine lange Fahrradtour nach Hagen gemacht um unseren Süßigkeitenvorrat aufzufüllen.

Das Abendbrot haben wir nahe des Königsmoores als Picknick  verzehrt und anschließend sind wir noch ins Moor spazieren gegangen. Wir versankten knietief im Moor!

Wir haben auf dem Rückweg eine Abkürzung durch den Wald genommen. Beim Schullandheim haben wir mitbekommen, dass eine Schwalbe in ein Zimmer hereingeflogen war (Anm. d. Red.: Die Kleine wurde behutsam eingefangen und wieder freigelassen).

Jetzt kümmern wir uns noch um die Tiere und duschen müssen wir leider auch noch 🙁

Bye, Bye und Adieu!

Video des Tages: Königsmoor   Schweinereiten

Kindermund: -“So jetzt ist mein Rucksack schön voll gezuckert. Das teile ich dann nachher alles mit meinen Kolleginnen!“

 

Tag 5, Mausohren

(Angelina, Maike, Anouk, Greta, Lilly, Olivia & Polly)

Heute mussten wir viel zu früh aufstehen (Anm. d. Red.: Ich glaube eher ihr habt gestern Abend noch zu lange gesabbelt, meine Damen). Außerdem hatten wir nur 1 Minute zum anziehen, so mussten manche von uns Pyjama zum Essen gehen. Dann haben wir uns die Zähne geputzt und konnten uns endlich in Ruhe anziehen. Danach mussten wir natürlich wieder raus gehen (Anm. d. Red.:Oh nein, frische Luft, Sonne, blauer Himmel, 25°C!!!) Als die Dienste fertig waren, haben wir Tierstratego gespielt. Das orange Team hat immer gewonnen, das war blöd (Anm. d. Red.: ein beliebtes Laufspiel wo man versuchen muss den „König aka Schweineeimer“ zu fangen). Zum Mittag wurde lecker gegrillt, super leckere Wurst, Fleisch und Salate.

Nach der Mittagspause ging es zum Badesee. Dort haben wir viel rumgetobt und gespielt und natürlich wurden auch welche rein geschmissen.

Viel zu früh mussten wir schon zurück, weil es Zeit war für das Abendessen. Jetzt sind wir endlich mit dem essen fertig und machen hier Reporterdienst. Die anderen sind draußen spielen oder versorgen die Tiere. Wenn das Gewitter uns gleich noch lässt, gehen wir in der Nacht Fledermäuse beobachten (Anm. d. Red.: Das Gewitter hält leider an. Die Fledermäuse werden dann wohl morgen untersucht)

Video des Tages: 2,75m   &   6,27m

Kindermund: – „Oh man! Ich lahme Ente bin schon wieder getickt worden. Jetzt muss ich vergeiselt ins Gefängnis rein und auf Freiticker warten!“

 

Tag 6, Wasserfledermäuse

(Willy, Anthony, Otto, Gregor, Nico, Marvin & Tom)

Heute Morgen wurden wir durch die Glocke geweckt. Das hat voll in den Ohren geklingelt. Wir mussten uns gaaaaaaaanz schnell anziehen. Nach dem Frühstück sind wir raus gegangen und haben römisch-gallische Wildschweinjagd gespielt. Die Römer haben die meisten Wildschweine gesammelt und somit gewonnen.

Zum Mittag haben wir leckere Burger gegessen. Am Nachmittag haben wir eine Olympiade gehabt. Wir mussten verschiedene Aufgaben lösen.

Wir mussten uns unter anderem im Sackhüpfen, in Merkspielen lösen, im Gedicht schreiben und im Schubkarrenrennen beweisen. Es war super heiß draußen, da kam Torben, der uns nass gemacht hat, gerade recht. Vor dem Abendbrot wurden noch die Tiere versorgt und die anderen haben Feuerholz gesammelt. Nach dem Abendbrot sind wir raus ans Lagerfeuer, leider hat es angefangen sehr doll zu regnen. Wir hoffen, dass es gleich wieder aufhört und wir kokeln können. (Anm. d. Red.: so ist es auch geschehen!)

Bevor es ins Bett geht MÜSSEN wir noch alle duschen! Neeeeeiiiiiiiiiiiiin! (Anm. d. Red.: Doooooooch! Aber vor dem Bett ist noch auspowern im Korkenabad an der Reihe 😉 )

Video des Tages: Sackhüpfen
Kindermund; Auszüge aus den Gedichten:

„Peter pupst so viel er kann, vor allem auf seinen Nebenmann“
„Es gab ein Mal, ein Malte, der aber nichts schnallte!“

„Carina und Lena schlafen im Bett und werden von Süßigkeiten fett.
Lucie und Sina liegen da auch und haben einen noch krasseren Bauch!“

😀

Tag 7, Zwergfledermäuse

(Moritz, Malte, Linus, Frithjof, Andrej & Nils)

Heute wurden wir durch Gesang von Lena geweckt, das war ziemlich schräg. (Anm. d. Red.: Wenn ihr das sagt… 😀 ) Wir sind aufgestanden, haben Zähne geputzt und sind dann zum Frühstück gegangen.

Als die Tiere versorgt waren sind wir auf Eselwanderung gegangen. Jeder durfte mal reiten und auch führen (Anm. d. Red.: wahlweise auch Blaubeeren mampfen) Zum Mittag gab es leckere Nudeln mit Tomatensoße, zum Nachtisch saftige Wassermelone.

Viele von uns haben in der Mittagspause geschlafen (Anm. d. Red.: ausgeschlafen lässt es sich dann bestimmt gut tanzen) Die anderen haben draußen gespielt. Am Nachmittag sind wir noch einmal zum Badeteich gegangen. Wir haben Wettrennen mit den Surfbrettern gemacht und „Finn-Versenkten“ gespielt. (Anm. d. Red.: es gibt anscheinend nichts was den Kinder mehr Spaß macht als Betreuer in Wasser zu bekommen)
Jetzt gibt es gleich Abendbrot, denn wir sind suuuuper hungrig. Danach schmeißen wir uns in Schale und gehen in der Disco tanzen, bis tief in die Nacht. (Anm. d. Red.: Leeeeeeet’s gooooooo!)
Kindermund: Geschwister unter sich:“Oooh man ist der Esel stur. Der ist ja noch sturer als du! Wo ich dachte, dass das eigentlich gar nicht möglich ist!“

 

NABU Bremen

NABU Bremen

Wir berichten von den Freizeiten des NABU Bremen.

4 Kommentare

Anne

22.07.2017, 22:12

Hallo, Moana kam ganz traurig und erschöpft hier an:"Ich will zurück zum Nabu".Vielen Dank für die schöne Zeit die die Kids hatten!Es ist toll wie das alles m.d.Tagebuch,Fotos etc.gelaufen ist-so hatten wir auch täglich etwas Teilhabe!!!Wir werden Euch weiter empfehlen!Besten Dank und viele Grüße!Anne,Mama Moana

Antworten

Susanne

19.07.2017, 22:11

Schön, dass ihr so eine tolle Zeit habt. Die Fotos sehen toll aus! Ganz liebe Grüße von Suse (Tamikas Mama), Alba und Kent.

Antworten

Jens Decker

19.07.2017, 11:39

Wünsch Euch allen eine schöne Zeit! Moritz D: Vielen Dank für Deine Karte, wir haben uns sehr gefreut! Ich hab sie Mama per WhatsApp weitergeschickt ;-)

Antworten

Anne

18.07.2017, 22:16

Hallo Ihr Lieben, Wunderbar das es Euch soooo gut geht!!!Liebe Grüße von Anne,Mama Moana

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.