Allgemein

Von der Zitadelle zur Batnight

Mittwoch, Februar 13, 2019
  • Von der Zitadelle zur Batnight
  • Von der Zitadelle zur Batnight
  • Von der Zitadelle zur Batnight
  • Von der Zitadelle zur Batnight
  • Von der Zitadelle zur Batnight
  • Von der Zitadelle zur Batnight
  • Von der Zitadelle zur Batnight
  • Von der Zitadelle zur Batnight
  • Von der Zitadelle zur Batnight

In diesem Jahr gab es gleich zwei Mal die Gelegenheit die Fledermäuse spielend kennenzulernen. Am 4. August fand wieder das Kinder-Fledermausfest in der Zitadelle Spandau statt. Hier waren wir von BatCity Berlin mit einem Stand vertreten. Trotz großer Hitze wollten junge Entdecker in Begleitung ihrer Eltern Informationen über die Schönen der Nacht sammeln und bei der nun schon traditionellen Fledermaus-Olympiade vom BAT e. V. mitmachen. Zum Glück gab es für unsere Helfer Eis, um sich zwischendurch etwas abzukühlen. …

Am 11. August fand dann im Rahmen der internationalen Batnight unser Fledermausfest in der Hasenheide statt. Internationale Batnight? Wattn ditte?

Also: Die internationale Batnight bietet die Möglichkeit, die Schönen der Nacht einmal aus nächster Nähe kennen zu lernen. Zeitgleich widmen Fledermausschützerinnen und -schützer weltweit in über 35 Ländern das letzte Wochenende im August (hier ist man aber flexibel) den Fledermäusen und ihrem Schutz. Zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen rücken an diesem Wochenende die bedrohten Flugakrobaten in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Ausgerufen wird die Internationale Fledermausnacht von EUROBATS, dem in Bonn angesiedelten Sekretariat des „Abkommens zum Erhalt der Europäischen Fledermauspopulationen“. In Deutschland liegt die Organisation beim NABU. Die Internationale Batnight und auch die NABU Hauptveranstaltung findet traditionell Ende August statt. Im Zeitraum von Juli bis Anfang September, um den eigentlich offiziellen Termin herum, gibt es zusätzlich um die 200 Batnight-Veranstaltungen deutschlandweit.

In enger Zusammenarbeit mit dem Tierpark Neukölln haben wir auf dem Gelände des selbigen ein Fest für Jung & Alt auf die Beine gestellt. Der Tierpark ist eine gemeinnützige, soziale Einrichtung und verfügt über eine eigene Werkstatt für benachteiligte Menschen und ist Teil der USE, der Union Sozialer Einrichtungen. Die ersten Helfer trafen pünktlich um 15:30 ein. Es wurden Stände aufgezogen, Vorträge vorbereitet, Abläufe besprochen. Um 17.00 Uhr konnte es dann losgehen. Es gab einen Infostand der NABU Fachgruppe BatCity Berlin, Kinderschminken, einen Basteltisch, einen Stand mit schönen handgefertigten Dingen, vom Kerzenleuchter über Klanginstrumenten bis hin zum Kamm und zum handgefertigen Schaukelpferd (neben zauberhaften Fledermausutinsilien, natürlich!).

Auch hier gab es lecker Eis. Außerdem hatten die Besucher die Gelegenheit einen Fledermauskasten zu bemalen und entweder mit nach Hause zu nehmen oder als Patenkasten im Tierpark zu lassen. Und schließlich gab es noch den Motten-Manne: Tierpfleger Gerrit Harre, alias Motten-Manne und heimliches Maskottchen des SV-Doppelpass-alleine, schaffte mit spielerischer Manier ein grundlegendes Wissen für die Echoortung von Fledermäusen.

Zur Vorbereitung auf die anstehende, nächtliche Exkursion gab es noch zwei spannende und bildreiche Vorträge zu unseren heimischen Fledermausarten wie auch zur Variabilität von Fledermäusen weltweit. Ein echter Hingucker!

Gegen neun Uhr versammelten sich dann interessierte Nachtschwärmer, voller Hoffnung, nun enmdlich “echte” Fledermäuse live in Action zu sehen. Und so kam es auch. Nach einer kurzen Einführung in das kommende Geschehen ging es los in einer großen Schleife durch die düstere Hasenheide. Unter professioneller Führung (Motten-Manne kennt sich aus!) über hasenheider Irrwege und ausgerüstet mit diversen Fledermausdetektoren wie auch Taschenlampen konnten so einige Fledermäuse gesichtet und auch bestimmt werden. Unter anderem die Breitflügelfledermaus, Zwergfledermaus und sogar die Mückenfledermaus.

Der Abend endete so dann am sternenbeschienenen Teich der Hasenheide, an dem eine ungeheure Aktivität von Wasserfledermäusen die Besucherinnen und Besucher ins Staunen versetzte. Für uns wie auch viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein magischer Moment und so hoffen wir, uns auf der nächsten Batnight 2019 wieder zu sehen wenn es heißt: Batnight im Tierpark Neukölln.

Bis dahin, frohes Naturschützen!

Euer NABU BatCity Berlin-Team

Sebastian Kolberg

Sebastian Kolberg

NABU-Fledermausexperte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.